12. März 2012

Es bleibt der Blues

Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung. Von den Herren Wilfried Bos und  Nils Berkemeyer und Frau Veronika Manitius.
Renommierte Bildungsforscher.
Alle Printmedien berichten heute darüber. So auch die taz.


Wir können es jedoch drehen und wenden, wie wir wollen. Es nützt nichts. Dem Phantom der Chancengleicheit wird seit Ende der 60er Jahre nachgejagt.
Es gibt einfach Leute mit viel Geld und welche mit wenig. Und damit kann man Kindern viele Anregungen bieten oder wenige bis fast keine. So ist es und so wird es bleiben.
Nur der Staat kann durch Bereitstellung von Ressourcen - seien es Geld oder Lehrerstunden - versuchen, die schlimmsten Auswüchse abzumildern. 
Uns bleibt der Blues.



Kommentare:

  1. Ich weiß ganz genau was sie meinen. Zum Glück wohne ich in einem Bundesland, in dem im Moment sehr viel Geld für Schulen zur Verfügung gestellt wird. Und dennoch reicht es hinten und vorne nicht! Ich bluese mit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps: natürlich dürfen sie verlinken:) ich werde dies ebenso tun!

      Löschen
  2. Dem kann ich leider nur zustimmen.

    AntwortenLöschen