26. Januar 2014

Streichkonzert II

 
830 Lehrerstellen sollen im nächsten Schuljahr gestrichen werden, vor allem im Grund- und Mittelschulbereich. Der demographische Wandel ist wieder einmal der Hintergrund, die Sparschrauben enorm anzuziehen.
Wie kann gespart werden? Weniger Förder- und Differenzierungsstunden, höhere Teilungsgrenzen, Anhebung der Teilungsgrenzen bei hohem Migrationsanteil.
Das alles geht zu Lasten der Stärkung von Schülerpersönlichkeiten und auf Kosten der Lehrergesundheit.
Vergangene Woche kam eine Meldung im Radio: Die Bayerische Landesbank hat erst eine der vor Jahren zugeschossenen Milliarden zurück gezahlt.
Wie hieß es doch vordem so vielversprechend? 
"Wir garantieren vielmehr den bayerischen Schulen, dass auch bei sinkenden Schülerzahlen die frei werdenden Lehrerstellen vollständig im Bildungssystem belassen werden."
Auch die "individuelle Förderung jedes Schülers" sei das höchste Ziel bayerischer Bildungspolitik, hieß es vor der Wahl im Regierungsprogramm.
Selber schuld, wer je was glaubt.

Kommentare:

  1. Vor allem im Mittelschulbereich werden vermutlich die Lehrerstunden gestrichen werden. Da gibt es keine Lobby, niemand beschwert sich. Gern verweist man dann auf die "Lehrerpersönlichkeit". Die kann es richten. Innere Differenzierung und Freiarbeit sind die geeigneten Mittel. Nicht zu vergessen: die Inklusion. Die soll ja auch so einfach funktionieren. Mit vielen inhaltsleeren, wichtigtuerischen Phrasen kann man sich darüber hinweg mogeln, dass im Bildungswesen ständig Rollen rückwärts vollzogen werden. Übrigens haben wir ja schließlich bei Pisa ganz gut abgeschnitten. Glauben Sie im Ernst, dass die Bayerische Landesbank etwas zurück zahlen möchte? Da gibt es wichtigere Projekte. Die Zeit lässt Unangenehmes vergessen. Außerdem sind wir nicht im Wahljahr und jetzt muss es mal gut sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben Sie recht. Vor allem das Argument "Wahljahr" habe ich vergessen. Jetzt lassen wir ein paar Jahre bluten, dann gibt es Zucker, und das Stimmvieh macht mit.

      Löschen