6. April 2014

Erfahrung mit Vera 8

Korrekturfee schrieb am 3.4.2014 über ihre diesjährige Erfahrung mit dem Vera-Test. Sie spricht mir aus der Seele.
Meine Kritikpunkte gehen über die zusätzliche Belastung noch hinaus. Wir haben diese versucht zu reduzieren, indem im Team korrigiert und eingegeben wurde.
  • In der Mittelschule werden die Begriffe Nomen, Tempus, Kasus, infinites Verb usw. nicht benutzt. Auch wenn deutsche Begriffe in Klammer stehen, verwirrt es unsere Schüler. (Wir inkludieren SchülerInnen mit Lernbehinderung)
  • Der Text über Lichtverhältnisse ist sehr, sehr schwierig für unsere Schüler, zudem vom Inhalt her überhaupt nicht ansprechend. Ein Referendar, wenn der einen solchen  Text für seine Prüfung auswählte ... Und, der Clou, für die Beantwortung der nächsten 5 Fragen war dieser Text nicht einmal zwingend zu lesen. Lediglich Frage 6 nahm vage auf ihn Bezug. (Antwort eines Schülers einer Nachbarschule auf Frage 6: "Was soll denn diese blöde Frage? Bin ich vielleicht Gott?")
  • Im Leseteil gab es dann zwei lange Texte mit verschachteltem Bau, vielen Zahlen (machen beim Lesen großen Spaß) und Ausdrücken fern jeglicher Erfahrungs- und Lebenswelt unserer Kinder.
Rechtzeitig hatten wir unsere Kritik innerhalb der Schulhierarchie kund getan, bis zu höchster Stelle, was aber nicht interessierte. Auf Dienstpflicht war dieser Test zu schreiben.
Fazit:
Wir setzen bei den Stärken unserer SchülerInnen an, bei dem, was sie können und bauen darauf. Wir setzen nicht bei ihren Lücken und ihren Unzulänglichkeiten an.

Kommentare:

  1. Schön, dass Sie mich gefunden haben und ich stimme auch Ihnen zu 100% zu. Leider sind wir Lehrkörper nur ausführende Organe, leider. Wenn man mal auf uns - die in der Praxis stehen - hören würde ... Nicht auszudenken, wie Schule aussehen könnte.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Was soll die ganze Aufregung? Haben die Schüler (insgesamt, mit Ausnahme unserer Schüler) nicht außerordentlich gut abgeschnitten? Man lege ein Bewertungssystem an, bei dem jeder Schüler positiv abschneiden muss. So viel zur allgemeinen Gerechtigkeit, keine Überflieger und keine Tiefseetaucher. Es soll sogar Lehrkräfte geben, die sich sehr lobend, ausgerechnet über diesen Test geäußert haben. Also - alles in Ordnung!

    AntwortenLöschen