21. April 2014

Gemobbte Lehrkräfte?

"Das Leiden der Lehrer" - unter diesem Titel schreibt Spiegel Online über Netzattacken gegen LehrerInnen. Früher wurde und heute wird über diesen Berufsstand geschimpft, mehr als über alle anderen Berufe. Liegt ja auch auf der Hand: Jede/r hat mit Schule zu tun, mit Rechtsanwälten, Feuerwehrleuten und Innenausstattern nicht jeder.
Nun gut, man/frau steckt es weg, oder wird geschützt von den Vorgesetzten, oder geht in sich und denkt nach.
Dass heutzutage in sozialen Netzwerken über LehrerInnen geschimpft wird, verwundert nicht. Auseinandersetzungen, Bewunderung und Schimpf haben sich dorthin verlagert.
Halten wir es aus und denken nach, wenn am Ärger was dran sein könnte.
Auf jeden Fall sollte niemand allein gelassen werden. Schulleitungen und Kollegien sind gefordert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen