17. Februar 2015

Zeit zum Lesen: Erich Hackl - Zeit zum Hören: Diagonal

Seit über 30 Jahren sendet Oe1 die Sendung Diagonal – Radio für Zeitgenossen, samstags um 17.00 Uhr. Die Themensendungen befassen sich mit Zeitströmungen, alten wie neuen, Begriffen wie Tod, die Insel, Wanderungen, der Süden usw.
Manchmal stehen auch einzelne Personen im Mittelpunkt wie vergangenen Samstag Erich Hackl, ein österreichischer Autor.
Bildergebnis für erich hackl
Als Mitarbeiter des "Wiener Tagebuch" kam er auch mit Schriftstellern wie Martin Pollack und Karl-Markus Gauß in Kontakt. (Auch diese beiden sind sehr lesenswert..)
Seinen Geschichten oder Romanen legt Hackl wirkliche Personen und deren Schicksale zugrunde, macht sie dadurch bekannt und erhält sie so am Leben: Sei es sein Vater, seine Mutter, eine südamerikanische Familie oder ein jüdisches Findelkind.
Eine große Rolle spielt auch die Aufarbeitung des österreichischen Widerstands bzw. Nicht-Widerstands im Nationalsozialismus, ein Thema, welches in Österreich zeitlebens zu kurz gekommen ist, weil man sich teilweise heute noch als "Gezwungene, Besetzte" fühlt und dabei den Heldenplatz und alle anderen Plätze mit Millionen Jubelnden vergisst, genauso wie die antisemitischen Ausschreitungen in den 1960er Jahren.
Kurzum: Hackl lesen, Diagonal hören

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen