3. August 2016

5. Die Schulen haben aus Fehlern gelernt

Die Schulen müssen nicht aus irgendwelchen Fehlern lernen. Nein.
Fehler machen nicht die Schulen, sondern die übergeordneten Instanzen: Bezirksregierungen, Länderregierungen, die Bundesrepublik.
Die Schulen führen nur aus - und das nach Kräften.
Die Schulen tragen die Last der Integration und leisten Unglaubliches.
Bildergebnis für Die Schulen haben aus Fehlern gelernt  Bild: Focus
Fehler machen Bezirksregierungen, Länderregierungen, die Bundesrepublik.
Die müssen lernen, nicht die Schulen.

1 Kommentar:

  1. Leider haben nicht die Praktiker das Sagen! Vorgesetzte an den Regierungen sind Theoretiker, die vielleicht seit der eigenen Schulzeit keine Schule mehr von innen gesehen haben. Pädagogen und Lehrer sind sie in den allerwenigsten Fällen. Das würde ein Studium voraus setzen und es würden nicht nur eigene Kindheitserfahrungen und Elternvorstellungen verarbeitet. Juristen sind die Berater und die Wähler (Elternwille) geben den Kurs vor. Die Schulbuchverlage sollen schließlich auch nicht pleite gehen.
    Die Schulen führen in diesem Interessenskonglomerat nur aus.

    AntwortenLöschen