23. Februar 2017

"Schule ohne Rassismus" bekommt AfD-Funktionär als Rektor ...

... so titelt heute die SZ.
Da gibt es in Oberfranken eine"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", wobei man schon froh seim muss, dass es solche Schulen überhaupt außerhalb der Ballungsräume gibt.
Oberkotzau heißt das Dorf. Der alte Schulleiter geht in Ruhestand, ein neuer Schulleiter wird berufen.
Der ist nun Mitglied der AfD.
Wie kann das zusammenpassen?
Der Regierung von Oberfranken wäre mehr Fingerspitzengefühl zu wünschen gewesen.
Aber dort wird ja nur nach formalen Kriterien entschieden: Wie ist die letzte Beurteilung, wie oft schon hat sich jemand beworben?
Dass hier wahrscheinlich eine jahrelange Schulentwicklung kaputt gemacht wird, interessiert nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen