6. Oktober 2012

Bayerns Grundschüler lernen am besten?

Laut Studie der Kultusministerkonferenz schon. Auch bei anderen Tests liegen die bayerischen SchülerInnen mit ihren Leistungen vorne. Das hat viele Gründe.
Liegt`s daran?

Andererseits bekommen wir aber in die 5. Klassen eine große Zahl von Kindern, bei denen der Leselernprozess noch nicht abgeschlossen ist, die sehr, sehr langsam und derart verzerrt schreiben, dass es unleserlich ist und die die Grundrechenarten in keinster Weise beherrschen.
Eine Studie, die den Leistungsstand der nicht übergetretenen Schüler zu Beginn der 5. Klasse messen würde, die wäre mal interessant.

1 Kommentar:

  1. Klar, die (Haupt-, Förder-,)Mittelschüler waren auch nicht gemeint. Es geht um den Ausleseprozess. Da hat Bayern sicherlich einen gewissen Perfektionismus erreicht. Schön, wer sich da ohne Schaden durchboxen konnte, der Rest wird halt verwahrt.

    AntwortenLöschen