1. Januar 2015

Bücher 2014

Herr Rau hat mich angeregt mit seiner Bücherliste, die ich ausgesprochen interessant fand. Ich habe einige davon auch gelesen, aber nicht unbedingt in 2014.

Meine Liste:

Pete Townshend: Who Am I
Friederike Mayröcker: Benachbarte Metalle
                                 Die kommunizierenden Gefäße
                                 dieses Jäckchen (nämlich) des Vogel Greif
                                 Cahier
Karl Markus Gauß: Im Wald der Metropolen
                             Das erste was ich sah
Martin Pollack: Kaiser von Amerika
Alexander Kluge: 30. April 1945 - Der Tag an dem sich Hitler erschoss
                          Das Bohren harter Bretter
Andrej Platonow: Die Kuteschervorstadt - Gesammelt Erzählungen
                          Die Baugrube
                          In der schönen und grimmigen Welt
Andrzej Stasiuk: Dojczland
                         Galizische Geschichten
                         Tagebuch danach geschrieben
Boris Pahor: Piazza Oberdan
Martin Leidenfrost: Die Welt hinter Wien
Simone Schönett: Im Moos
Keith Richards: Life
August Kühn: Zeit zum Aufstehn
Alice Munroe: In My Life
Dan Kieran and Ian Vince: Three Men In A Floa
Michel Houellebecq: Karte und Gebiet

Wiedergelesen:

Siegfried Lenz: Das Feuerschiff
Brigitte Schwaiger: Wie kommt das Salz ins Meer?
Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands
Peter Weiss: Abschied von den Eltern

Kommentare:

  1. Ich glaube, ich habe nur eines davon gelesen. Das leichteste... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, für mich war es nicht das leichteste, da ich Englisch nicht studiert habe. Aber nachdem ich in der 10. Klasse (damals!) "Three Men In A Boat" mit Vergnügen las ...
    Eine Kollegin schenkte mir es zum Abschied.

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt auch noch "Three Men On The Bummel" von Jerome K. Jerome. Die Figuren aus dem ersten Roman machen eine Radtour durch Deutschland. 1900 erschienen, dem Vorgänger recht ähnlich. Das Deutschlandbild ein bisschen klischeehaft, aber auch erschreckend. In Teilen so gruslig wie Kästners "Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn."

    Übrigens, das Kommentieren geh thier inwzischen ganz leicht, vor dem neuen Captcha gab es bei Blogspot/Google immer wieder Provleme.

    AntwortenLöschen