15. März 2016

Strukturen für ganztägige Bildung

Die fehlen, seit Jahren schon.
Der Oberste Rechnungshof in Bayern kritisierte die Qualität der staatlichen Unterstützung der Ganztagesschulen.
(Ganztägige Bildung ist im übrigen der Begriff, auf den sich die Jury des Münchner Schulpreises geeinigt hat, umfasst er doch mehr als "Ganztagsschule".)
1. Eine Ganztagesschule braucht eine Mensa mit fest angestellten Kräften. Alles andere, so gut gemeint wie es auch sei, ist Gestopsel.
2. Eine Ganztagesschule braucht etwa 20.000.- € an Geldmitteln pro Schuljahr und Klasse, um externe Kooperationspartner einigermaßen angemessen bezahlen zu können.
3. Es müssen genügend Lehrerstunden zur Verfügung gestellt werden. 12 Stunden pro Woche sind zu wenig, um sinnvoll differenzieren zu können.
4. Die Qualität der außerschulischen Betreuung muss festgeschrieben werden. Es gibt eine Spanne von reiner Aufsicht bis hin zu kultureller Bildung außer Haus in Absprache mit der Schule.
Wie lange müssen die Schulen noch warten?
Bildergebnis für ganztägige Bildung

1 Kommentar:

  1. Leider sind wir in Bayern in der Gestaltung eines Ganztags noch in der Steinzeit. Natürlich ist es bequem, wenn man den Schulen ermöglicht bei der Ausgestaltung ganz die Phantasie spielen zu lassen (diese Großzügigkeit wird immer betont). Leider engen sich die Möglichkeiten bei der geringen Finanzierung drastisch ein. So wird oft nur ein Notprogramm abgespult, das sogar merkwürdig anmuten kann, wenn beispielsweise ein Ein-Euro-Jobber zur Üerwachung der Hausaufgaben eingesetzt wird. Die Freizeitmöglichkeiten im Klassenzimmer oder in kahlen Schulhöfen sind auch nicht wirklich prickelnd. Einsam fühlt sich jedenfalls kein Kind, wenn es den gesamten Nachmittag in einer Horde verbringt. Schulen freuten sich jedenfalls nach Jahren, wenn sie eine Spülmaschine bekamen und das Essen nicht im Klassenzimmer eingenommen werden musste. Die Küchenkraft stellt übrigens noch heute in vielen Fällen ein Lehrer, der mit einer Kelle die warm gehaltene Mahlzeit auf den Teller schaufelt oder in der Mikrowelle Aluminiumschalen erwärmt. Guten Appetit.

    AntwortenLöschen