24. Mai 2015

Kunstunterricht immer weniger?

... "weil der Kunstunterricht in den Schulen immer weniger wird und an Stellenwert verliert", sagt Sandra Falkenstein vom Kinderkunsthaus in Schwabing.
Deshalb gibt es zunehmend mehr kreative und gestalterische Angeboten an Wochenenden und in den Ferienzeiten - natürlich kostenpflichtig.
Der Kunstunterricht an meiner alten Schule hat nach wie vor einen hohen Stellenwert: Für drei Klassen gibt es zwei Kunstkurse und eine Musikgruppe.

19. Mai 2015

Benehmen als Schulfach

Das wünschen sich laut einer Umfrage des Instituts "YouGov" (nie davon gehört) drei Viertel aller Befragten, die Hälfte als Pflicht-, ein Viertel als Wahlfach. Fontanefan berichtete auch darüber.
Wenn es immer mehr Fächer gibt, sollen dann die Schüler bis 18.00 Uhr beschult werden?
Warum sollen Sozialkompetenzen, die bis vor kurzer Zeit aus dem Elternhaus mitgebracht wurden, in der Schule vermittelt werden?

Besser wären vielleicht Erziehungskurse für junge Eltern. Wie vermittele ich meinem Kind, dass ein Tobsuchtsanfall im Geschäft besser unterbleibt? Wie schaffe ich es, dass ein "Nein" ein "Nein" ist, vielleicht schmerzhaft, aber letzten Endes für alle Beteiligten tragbar?

15. Mai 2015

The King is gone

Einer nach dem anderen geht. B. B. King starb am 14. Mai 2015. Er war der letzte der drei "Kings" des Blues mit Freddie King und Albert King.
The Thrill Is Gone
Wer mehr sehen und hören will:
https://www.youtube.com/watch?v=E5_j91FjsXM
Sehr gefühlvoll ab 24:00 mit Susan Tedeschi und Derek Trucks.

11. Mai 2015

Schulleiterstellen unbesetzt

In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sollen besonders viele Schulleiterstellen unbesetzt sein. Das berichtet zumindest die Süddeutsche Zeitung.
Dann sagt sie auch, dass in Bayern das Problem nicht so gravierend sei, weil die Dillinger Akademie entsprechende Kurse anbiete und die Bezahlung besser sei.
(Bezahlung war mir nie das Problem, obwohl schon anzumerken ist, dass ein Schulleiter einer Mittelschule nie über die Gehaltsstufe eines Oberstudienrates kommen kann. Immerhin ist eine Mittelschule mit einem mittelständischen Betrieb von 30-40 Mitarbeitern zu vergleichen.)
Das viel größere Problem war für mich jedoch, dass ich 15 Stunden unterrichten musste und 12 Stunden für Verwaltung, Elterngespräche, Kooperationspartner, KollegInnen, Ehrenamtliche, Hauspersonal usw. hatte.

6. Mai 2015

Rokia Traoré

Wie man/frau ja mitbekommen hat, sind neben Schule und Literatur auch die Musik eins meiner Anliegen. Ab und an (wie bisher) werde ich darüber bloggen.
An zeitgenössischer Rockmusik höre ich seit vielen Jahren westafrikanische Musiker und Bands. Dort liegt ja der Ursprung unserer Popmusik (Sklaven nach beiden Amerikas - die pflegen dort ihre Musik - diese kommt wieder zurück nach England/Europa).
Rokia Traoré ist eine malische Sängerin, die in den letzten zwei Jahrzehnten 5 wunderbare Platten aufgenommen hat.
Durch die sehr instabile Lage in Mali ist vielen Gruppen im Norden die Auftrittsmöglichkeit verwehrt. Aus diesem Grund touren die Musiker sehr viel in Europa und Nordamerika.


Sehens- und hörenswert ist das Konzertvideo von Rokia Traoré aus Arles 2013. Wunderbar und aufregend, wie sich die Sängerin und ihre Begleitsängerinnen verabschieden. Da dürfte jedem klar werden, wie nah Tanz und Sinnlichkeit beieinander liegen.